Welche Themen interessieren Sie?

BKM
1. Hamburger Woche der Pressefreiheit

Die Pressefreiheit weltweit ist bedroht. Selbst in Demokratien gerät sie zuweilen unter Druck. Dies gilt auch in Deutschland. Diese Freiheit zu verteidigen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, denn Pressefreiheit und unabhängige Meinungsbildung sind essentiell für unsere Demokratie. Genau hier setzt die „1. Hamburger Woche der Pressefreiheit“ an, die die ZEIT STIFTUNG BUCERIUS gemeinsam mit der Körber-Stiftung 2023 initiiert hat, um das Bewusstsein für die Bedeutung von Pressefreiheit und unabhängiger Medienberichterstattung zu stärken.

Unter dem Motto „Freiheit für die Wahrheit“ wartete die Premiere der Aktionswoche vom 11. bis 16. September 2023 mit internationalen Gäst:innen und einem vielfältigen Programm rund um das Thema Presse- und Informationsfreiheit auf. Mit dabei waren u.a. der russische Journalist und Friedensnobelpreisträger Dmitry Muratov, der türkische Journalist Can Dündar oder die ehemalige China-Korrespondentin der ZEIT Xifan Yang, außerdem unabhängige Reporter:innen aus der Ukraine, russische Exiljournalist:innen sowie Medienschaffende aus Afghanistan, dem Iran und anderen Krisengebieten. Sie diskutierten unter anderem bei einer Live-Sendung des NDR, einem Senatsempfang im Hamburger Rathaus, der Free Media Awards Konferenz oder dem Exile Media Forum. Ergänzt wurden die Panels durch die Verleihung der Free Media Awards sowie Ausstellungen wie dem World Press Photo Award, zudem durch Workshops sowie einer begleitenden Kampagne. Unterstützt wurde die Aktionswoche der beiden Stiftungen von einem Bündnis von mehr als 20 starken Partner:innen aus Medien, Politik, Organisationen und Stiftungen.

Weitere Informationen zur Initiative sowie den Partner:innen unter: www.pressefreiheit.hamburg

Ansprechpartnerin:
Jessica Staschen, Programmleitung Journalismus, staschen@zeit-stiftung.de

Ergebnisse 111 von 132.
Jetzt Newsletter abonnieren!